Aktuell

Das Cluster als Multiplikator nutzen 

Wir wollen sichtbar machen, was unsere Mitglieder können: Das Cluster Zerspanungtechnik legt eine Datenbanklösung auf, die Anlaufpunkt für potenzielle Auftraggeber wird. Darüber hinaus wird diese Lösung es möglich machen, Mitglieder noch besser kennenzulernen und aktiv auf deren Leistungen hinzuweisen. All das wird bei der Initialveranstaltung der Kompetenzgruppe Vertrieb am Mittwoch, 15. März, Thema sein.

Der "Multiplikator Cluster Zerspanungstechnik": Mit diesem Titel wird die Veranstaltung ein erstes Konzept vorstellen, das Standards, Potenziale und besondere Leistungen jedes Mitglieds erfassen soll. Vorgestellt wird zudem, wie die Cluster-Mitglieder von der Datenbank direkt und indirekt profitieren werden. Darüber hinaus werden aktuelle Herausforderungen des Vertriebs in der Branche diskutiert und damit Grundsteine für das Cluster-Angebot gelegt. Wie das funktioniert, wird ebenfalls im Rahmen der Initialveranstaltung der Kompetenzgruppe Vertrieb präsentiert.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 15. März, von 14 bis ca. 17.30 Uhr im Hotel Concorde, Dürrheimer Straße 82 (Flugplatz), in 78166 Donaueschingen statt.

Sie möchten bei dieser kostenfreien Veranstaltung dabei sein? Dann melden Sie sich hier an! 

Donnerstag 24.06.2021
Jahreshauptversammlung 2021

Aufgrund der Pandemie-Situation wurde die ursprünglich am 25.03.21 geplante Jahreshauptversammlung verschoben.

Jetzt schon den neuen Termin am Donnerstag, 24. Juni 2021 von 18.30 Uhr bis ca. 20.30 Uhr vormerken!


Veranstaltungsort: Jurahalle, Gosheim

details
Jahreshauptversammlung 2021
24.06.2021

Aufgrund der Pandemie-Situation wurde die ursprünglich am 25.03.21 geplante Jahreshauptversammlung verschoben.

Jetzt schon den neuen Termin am Donnerstag, 24. Juni 2021 von 18.30 Uhr bis ca. 20.30 Uhr vormerken!


Veranstaltungsort: Jurahalle, Gosheim

Anmeldung bis zum 07. Juni 2021 erforderlich!

Hier geht´s zum Anmeldeformular

Newsletter – jetzt abonnieren!
Die Cluster-Initiative Zerspanungstechnik wird für drei Jahre vom dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert. details