Aktuell

Werkstoffe unter der Lupe 

Mit einem Fachvortrag zu Werkstoffaspekten in der Qualitätssicherung nimmt am Freitag, 17. Februar 2017, die Kompetenzgruppe Qualitätssicherung ihre Arbeit auf: Professor Hadi Mozaffari-Jovein, Leiter des IWAT (Institut für Werkstoffe und Anwendungstechnik Tuttlingen) wird in seinem Referat Einblicke in die Detektivarbeit des Werkstofflabors geben, bevor es im Anschluss in der Diskussion der Teilnehmer um aktuelle Herausforderungen in der Qualitätssicherung geht.

Die Praktiker aus den Mitgliedsunternehmen des Clusters Zerspanungstechnik bzw. der GVD tauschen sich dabei intensiv mit dem IWAT-Experten aus: Die dabei aufgeworfenen Fragestellungen zu unterschiedlichsten Aspekten der Qualitätssicherung werden zu Keimzellen künftiger Angebote des Clusters Zerspanungstechnik. 

Diese erste und kostenfreie Veranstaltung der Kompetenzgruppe Qualitätssicherung findet am Freitag, 17. Februar 2017, von 14 bis 18 Uhr im Légère-Hotel in Tuttlingen statt und ist Mitgliedern vorbehalten.

Möchten Sie auch Ihre Fragen zu ihrer täglichen und künftigen Arbeit rund um die Qualität Ihrer Produkte einbringen? Dann seien Sie dabei! Melden Sie sich so schnell wie möglich über unser Formular an, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. 

Donnerstag 24.06.2021
Jahreshauptversammlung 2021

Aufgrund der Pandemie-Situation wurde die ursprünglich am 25.03.21 geplante Jahreshauptversammlung verschoben.

Jetzt schon den neuen Termin am Donnerstag, 24. Juni 2021 von 18.30 Uhr bis ca. 20.30 Uhr vormerken!


Veranstaltungsort: Jurahalle, Gosheim

details
Jahreshauptversammlung 2021
24.06.2021

Aufgrund der Pandemie-Situation wurde die ursprünglich am 25.03.21 geplante Jahreshauptversammlung verschoben.

Jetzt schon den neuen Termin am Donnerstag, 24. Juni 2021 von 18.30 Uhr bis ca. 20.30 Uhr vormerken!


Veranstaltungsort: Jurahalle, Gosheim

Anmeldung bis zum 07. Juni 2021 erforderlich!

Hier geht´s zum Anmeldeformular

Newsletter – jetzt abonnieren!
Die Cluster-Initiative Zerspanungstechnik wird für drei Jahre vom dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert. details